Neuigkeiten aus Fürth

"Grüner Baum" öffnet seine Türen

 Foto: Gaßner

Endlich: nach über einem Jahr Umbau- und Sanierungsarbeiten hat die Traditionsgaststätte „Grüner Baum“ in der Gustavstraße wieder ihre Türen geöffnet – zunächst für geladene Gäste. Und die zeigten sich bei einem ersten Rundgang durch die neugestalten Räumlichkeiten sehr beeindruckt davon, was hier innerhalb kürzester Zeit geleistet wurde. Dabei legten die Eigentümer, die Unternehmerfamilie Streng, gemeinsam mit der Brauerei Augustiner aus München viel Wert darauf, Charme und Details des historischen Gebäudes zu erhalten. So ließen sie in einem Gastraum Holzbalken freilegen, die aus dem Jahr 1607 stammen und damit belegen, dass der „Grüne Baum“ zu einem der ältesten Gaststätten Fürths zählt. 

 Foto: Gaßner

 In neuem Glanz präsentieren sich nun auch wieder der Ballsaal im Obergeschoss mit spektakulärem Kronleuchter als Blickfang und ausgestattet mit neuester Licht-, Ton- und Bühnentechnik oder die „Schwemm“ mit Tresen im Eingangsbereich, in der man ganz ungezwungen etwas trinken oder essen kann. Um den gastronomischen Ansprüchen gerecht zu werden, setzen die Pächter Markus Binder und Norbert Zylka auf eine topausgestattete Küche, die jetzt in der ehemaligen „Puppenstube“ Platz findet. „Ein Ort für alle Fürther“ sollte der „Grüne Baum“ nach der aufwändigen Sanierung werden und ein „gestandenes fränkisch-bayerisches Wirtshaus – so Binders und Zylkas Vision vor knapp einem Jahr, als sie sich als neue Pächter der Öffentlichkeit vorstellten. Mit viel Arbeit, Schweiß und Herzblut sowie der Unterstützung durch die Eigentümer und die Brauerei sind die beiden ihrem Ziel, den „Grünen Baum“ wieder zu einer der ersten Adressen für Freunde fränkischer Lebensart in Fürth zu machen, ganz nahe. Für das außergewöhnliche Engagement aller Beteiligten bedankte sich auch Oberbürgermeister Thomas Jung, der bei der Eröffnung das erste Fass Bier anzapfen durfte. „Dass der „Grüne Baum“ wieder mit Leben gefüllt ist, freut nicht nur mich, sondern viele Fürtherinnen und Fürther. Denn fast jede Familie hat eine Verbindung zu diesem Gasthaus“, so der OB. Wer sich selbst einen ersten Eindruck verschaffen möchte: am Freitag, 15. Februar, 17.30 Uhr, öffnet der „Grüne Baum“ in der Gustavstraße 34. Und ein Blick in die Speisekarte verrät – für jeden Geschmack ist etwas dabei.


Zur Übersicht